Glossar

Dieses Glossar enthält die wichtigsten und gebräuchlichsten Begriffe aus dem Themenbereich Blended Learning und erklärt diese so einfach wie möglich. Eine Garantie für Vollständigkeit kann aufgrund der Komplexität mancher Begriffe nicht gewährleistet werden.

Alle | A-C | D-F | G-J | K-N | O-S | T-W | X-Z

O - S


Open Access

Open Access ist Englisch für “offener Zugang” und bedeutet, dass Materialien und wissenschaftliche Literatur frei zugänglich gemacht werden.

Open Courseware

Open Courseware bedeutet, dass Lehr- und Lernmaterial von Bildungseinrichtungen webbasiert und frei zugänglich zur Verfügung gestellt werden. Die bekannteste Initiative im Hochschulbereich ist die OpenCourseWare Initiative des Massachussetts Institute of Technology (MIT OCW).

Open Educational Resources

Open Educational Resources sind freie Lehr- und Lernmaterialien, softwarebasierte Werkzeuge und Dienstleistungen, die kostenlos zugänglich sind und weniger restriktiv lizensiert sind, wodurch eine Veränderung und Wiederverwendung der Inhalte möglich ist (Quelle: Geser (2007). Open eLearning Content Observatory Services (OLCOS): Open Educational Practices and Resources: OCLOS Roadmap 2012. http://www.olcos.org/english/roadmap/)

Open Source

Open Source steht für Software, die einen offenen Quellcode hat, d.h. dass dieser Quelltext bearbeitbar ist und weiterverbreitet werden kann. Somit kann Open Source Software auch als Freie Software bezeichnet werden und steht im Gegensatz zu kommerziell erwerblichen Produkten.

Peer Learning

Unter dem Begriff Peer Learning versteht man das gemeinsame Lernen gleichaltriger Lernender. Peer Learning ist eine Methode des kollegialen Lernens, basierend auf der Idee: Lernen geschieht durch Perspektivenwechsel, Fragen und eigene Einsicht. Durch das Zusammentragen von Wissen bleiben die unterschiedlichen Wissensvoraussetzungen erhalten und durch die gemeinsamen Lernerfahrungen können neue Einsichten und kognitive Strukturen ausgearbeitet werden.

Personal Learning Environment (PLE)

Unter diesem Begriff wird eine individuelle Lernumgebung verstanden; sie dient zur Organisation von Lernprozessen, zur Definition von Lernzielen und zur Kommunikation mit anderen Lernenden. Bei einer PLE handelt es sich, um eine flexible Lernumgebung, die an die persönlichen Anforderungen angepasst werden kann.

Podcast

Unter einem Podcast wird im Allgemeinen ein Audio- oder Videobeitrag verstanden, der mit Hilfe eines Computers oder mobilen Endgerätes in einem geeigneten Dateiformat erzeugt wird und sich im Internet ablegen, herunterladen bzw. per RSS abonnieren lässt. Der Name setzt sich aus dem Begriff "broadcast" und "iPod" zusammen.

Präsenzlernen

Präsenzlernen bezeichnet Lernen vor Ort, bei dem die Beteiligten in unmittelbarem Kontakt stehen (face-to-face). Der Begriff steht im Gegensatz zu Onlinephasen, bei denen die Beteiligten örtlich und zeitlich differenziert miteinander agieren.

Repository

Ein Repository (engl. Lager) ist eine Datenbank bzw. ein Verzeichnis, in der Daten und dazugehörige Metadaten gespeichert und zugänglich gemacht werden. Repositories spielen im Bereich der Onlinepublikationen eine zunehmend wichtige Rolle.

RSS

RSS ist ein Webservice, das nachrichtenähnliche Daten bereitstellt und von BenutzerInnen und LeserInnen abonniert werden kann. Diese erhalten dann automatisch neue Nachrichten.

RSS-Feed

Unter RSS-Feed versteht man die Bereitstellung gewisser Daten. RSS-Feed können mittels Reader („Leser“) abonniert werden.

Semantisches Web

Beim semantischen Web handelt es sich, um eine Web-Technologie, bei der die Suchmaschinen Informationen zueinander in Beziehung setzen, sie eigenständig auswerten und aus ihnen eine Bedeutung entnehmen können. Zwei Ziele stehen beim Semantic Web im Vordergrund: ein verbesserter Austausch von Daten zwischen Anwendungen und eine verbesserte maschinelle Auswertung von Daten. Durch diesen Ansatz können wesentlich intelligentere Webservices kreiert werden.

Social Bookmarking

Der Begriff Social Bookmarking bezeichnet das Anlegen von Lesezeichen im Internet. Auf diese Weise können Lesezeichen einer breiten Gemeinschaft von NutzerInnen zur Verfügung gestellt oder mit einer Gruppe an NutzerInnen gemeinschaftlich bearbeitet und verwaltet werden.

Social Web

Das Social Web ist der Überbegriff für die neue Realverfassung des Webs, bei der ProduzentInnen und KonsumentInnen in einer Person sichtbar werden. Wechselnde Rollen ermöglichen es, der/dem Einzelnen, den größtmöglichen Nutzen aus dem Medium zu schlagen - jede/r NutzerIn hat die Möglichkeit, sich sein/ihr eigenes Internet zu gestalten.

Streaming

Streaming Media ist der Oberbegriff für Streaming Audio und Streaming Video (auch bekannt als Web-Radio u. Web-TV) und bezeichnet aus einem Rechnernetz empfangene und gleichzeitig wiedergegebene Audio- und Videodaten. Den Vorgang dieser Datenübertragung nennt man Streaming. Gestreamte Programme werden als Livestream oder auch als Stream bezeichnet.

Synchrone Kommunikation

Bei dieser Form der Kommunikation sind die Beteiligten zur selben Zeit aktiv. In der Onlinekommunikation stehen dafür verschiedene Werkzeuge wie Chat, Instant Messaging, Audio- und Videokonferenzen usw. zur Verfügung.

Synchrones Lernen

Synchrones Lernen ist dadurch gekennzeichnet, dass sich Lernende und Lehrende zur gleichen Zeit an verschiedenen Orten befinden und die Kommunikation ohne Zeitverzögerung abläuft. Dies ermöglicht Fragen oder auch Diskussionsbeiträge der Lernenden.